Die Anfänge der Burg Dagestein reichen bis in das Jahr 930 n. Chr. zurück. Somit ist sie eine der ältesten Burgen in der Oberpfalz. Die Untergeschosse des Steinturmes wurden um das Jahr 1200 gebaut. Der Burghof mit dem Zehentstadel verbreitet ritterliche Atmosphäre und wird für viele Veranstaltungen genutzt, wie etwa das Klassische Burgkonzert.
Im kürzlich sanierten Bergfried befindet sich eine Torhalle mit spätromanischem Kreuzgratgewölbe aus Sandstein, ein von Bamberger Steinmetzen in hervorragender Technik geschaffenes Werk.
Obendrein wurde bei der Sanierung ein romanisches Portal mit eingestellten Säulen und Bogenfeld freigelegt, das in ganz Deutschland eine Rarität darstellt. Auch Malereien aus dem 14. Jahrhundert kamen wieder zum Vorschein.
Von der Aussichtskanzel des Burgturmes hat man einen herrlichen Blick auf die historische Altstadt und die Umgebung von Vilseck.

Öffnungszeiten des Bergfrieds:

April bis September:
Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Eine Besichtigung für Gruppen ab 10 Personen ist nach vorheriger Vereinbarung jederzeit möglich. Anmeldung bei der Stadtverwaltung Vilseck, Tel. 09662/99-0, im Ersten Deutschen Türmermuseum Vilseck, Tel. 09662/70 18 11, oder beim Heimat- und Kulturverein, Frau Hammer, Tel. 09662/12 12.

Eintittspreise:
Erwachsene:
2,00 Euro
Ermäßigungsberechtigte, Senioren, Studenten,Gruppen ab 10 Personen
1,50 Euro
Gruppe mit Führung (pro Person)
2,00 Euro
Kinder und Schüler bis 16 Jahre
0,50 Euro
Kinder unter 6 Jahren
freier Eintritt
 
NEU: Familienangebot
"Türmerkarte" Bergfried und Türmermuseum (2 Erwachsene mit Kindern)
8,00 Euro